Dienstag, 17. April 2012

Bärchenunterlage - wie sie entsteht

So entsteht eine Bärchenunterlage für Babies...
Diese hier ist für ein befreundetes Pärchen, welches bald das erste Kindchen erwartet.
Da ich mir sicher bin, daß es ein Mädchen wird... hat das Bärchen auch rosa Ohren und Nase. :-)
 Alle Teile ausgeschnitten und zu einem Bärchen arrangiert. Noch ohne Gesicht.

 Hmm..., welche Farbe nehme ich für die Pfoten? Pink - nein. Rosa - lieber auch nicht...
Braun wäre passend. Das andere Bärchen hat schwarze Pfotenballen - da gefällt mir auch hier die dunklere Farbe besser. Rosa ist zu blaß.
Fotoshooting - bevor genäht wird. Vier Pfoten mit jeweils 4 Applikationen, Ohren und Gesicht ... das dauert eine Weile! Zum Fotografieren bin ich da irgendwie nicht gekommen... *lach*
 Aber jetzt. Da es eine Weile gedauert hat, den DICKEN Bären unter die Maschine geklemmt zu kriegen...
 ... da klemmt er immer noch. Lustig!
Und mir ist diesmal nur EINE Nadel abgebrochen - und zum Glück nicht im Finger stecken geblieben.
Das hatte ich schon mal... braucht keiner!
Fertig. Mannoooo! Vorm Umkrempeln wollte ich noch ein Bild machen - aber ich war froh, daß ich ihn gewendet bekam und die eine Naht nur um 5 cm wiederaufging.
Da sind sie - der alte Teddy und der neue. Der alte ist wirklich schon ganz mitgenommen, buchstäblich plattgemacht... na, nach fast 8 Jahren intensiven Gebrauch darf er das wohl.
Und wer denkt, das macht man eben mal so mit links, der hat nicht mit den besonderen Eigenschaften des  Materials gerechnet.
Teddyplüsch hat die Eigenschaft, unter dem Nähmaschinenfuß regelrecht AUFZUQUELLEN und sich noch DICKER zu machen, als er ohnehin schon ist, und sich nicht so komfortabel nähen zu lassen.
Zeitaufwand: in Abschnitten (man muß immer mal wieder Luftholen und die Finger entkrampfen) ca. 4,5 Stunden. Vielleicht gibt es jemanden, der das schneller schafft...:-)  jedenfalls habe ich gestern damit angefangen und heute gegen 12 war ich endlich fertig.

Liebe Grüße
Sathiya





Edit: nach einer Idee aus der finnischen Zeitschrift Ottobre (von 2004)
und neue Fotos - mit Baby-Püppchen. Die Fotos sind auf  Anregung meiner kleinen Tochter entstanden. 

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Idee deine Bärchendecke! Sieht total kuschelig aus.

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  2. Die sind beide total lieb! Ich habe noch nie mit Plüsch gearbeitet. Aber es lohnt sich, wenn man so süße Sachen machen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment, ich habe mich sehr gefreut!
      Dieser Plüsch hatte es wirklich in sich - ich glaube, er war beinahe doppelt so dick wie der vom alten Bärchen (zumindest kam es mir so vor :-) ). Nun sehe ich mich noch ein Weilchen satt daran, bevor es verschenkt wird.
      Liebe Grüße
      Sathiya

      Löschen
  3. Richtig knuffig die beiden Bärchen! Will man sich direkt drauflegen und kuscheln. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und danke Euch herzlich für Eure Worte!