Donnerstag, 27. November 2014

Wärmende Accessoires

Eine Kollektion praktischer Accessoires: bestehend aus Samtbarett, Lace-Schal, Fingerless und Ansteckblumen, farblich passend zum letztens vorgestellten Kurzmantel (hier).
Blau-, Grün-, Pink- und Violett-Töne

Die Blume ist aus mit Zickzack umstochenen Fleecestreifen genäht, mit Sicherheitsnadel zum anstecken.
Der Schal ist in verkürzten Reihen gestrickt (siehe hier).
Die Mütze ist in einfacher Barett- bzw. Baskenform aus Nickistoff, hier.
Handwärmer - hier.


Mantel und Accessoires werden von mir jeden Tag getragen und haben sich einen oberen Platz auf der Hitliste meiner liebsten Kleidungsstücke verdient. Deswegen denke ich, es ist mal wieder Zeit für die Teilnahme an RUMS, was meint ihr? ;-)

Viele Grüße, Sathiya

Kommentare:

  1. Ein chices und farblich klasse abgestimmtes Set ist dir da gelungen!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Die Farben haben sich eher zufällig ergeben, und ich bin damit sehr glücklich.
      LG, Sathiya

      Löschen
  2. Die Accessoires sind klasse geworden, die würde ich auch jeden Tag tragen. Hast du für das Barrett ein Schnittmuster? und wenn verrätst du mir welches?

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, freut mich! :-)
      Das Mützen-Schnittmuster entspricht ungefähr diesem: https://www.ottobredesign.com/de/schnittmuster/pdf/baskeri_de.pdf , ich habe halt statt Schrägband einen Streifen von ca. 7 cm als Stirnband genommen, die Mütze noch gefüttert und das Ganze auf meinen Kopfumfang angepaßt. Viel Spaß beim Nähen! :-)
      LG, Sathiya

      Löschen
  3. Ui, DIR wuerde ich als Mitbewohner der Stadt ja wohl fast tgl. 'auflauern' um diese Farben an Dir zu bewundern = dasselbe ja auch bei Allerleir.... = die hat ja auch so unheimliche Freude und Mut zu Farbe(n).
    Bei mir gibt's das zwar auch oefter, jedoch 'wertvollere' Sachen (= Maentel/Jacken; Kostueme/Abendkleider) halte ich zur 'eeendlos-Haltung ohne Mode-Stil' eben auch eher in 'Schlicht-Null-Farben'; aaaber dazwischen = wenn ich 'fischen' gehe (= Einkaufen gehe mit der gleichzeitigen Absicht jemanden zum Ratschen anzumachen ;-) !) ..... :-D :-D :-D = sind dann aber kurioserweise seltenst Maenner, welche DArauf reagieren (= kopfkratz; oder nur exxxtrem 'starke' = nichts mit mollig zu tun)

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, dann ist es ja gut, daß ich heute NICHT der Versuchung erlegen bin, einen göttlichen rot-dunkelrot-schwarzen Mantel zu kaufen. Mit lilagrünen Blumen drauf. :-))) Und rückwärtig länger geschnitten, weitschwingend, und und und...
      Ich mag Farben. Oft genug ziehe ich jedoch meine Lieblingssachen an und stelle fest - wieder alles in schwarz. Da brauche ich wenigstens einen bunten Schal! Ich bin gerade dabei, ein neues altes Muster auszuprobieren - kennst Du hairpin crochet?
      LG, Sathiya

      Löschen
  4. Hairpin crochet ? Ergebnis aehnlich wie 'drop-stich' Strickerei = laengere Faden-Leitern?

    Empfehle Dir hierzu folgendes: mache an den Enden Buendchen dran (laengere, Elegante). Grund:
    Dann kannst Du den Schal notfalls im Sommer als shrug anziehen = probatum est hier* = BRILLIANT - zumindest f. mich, da f. Schals eher weniger Bedarf hier. Ausser im Sommer beim Autofahren wegen der Aircond. = man braucht diese nun mal, aber ich kann sie nicht gut auf den dann kurzaermelig bekleideten Armen aushalten; ergo: Schal oder 'Halbjaeckchen'/Hemd f. die Aermel (und 'Hoch-Gamaschen' f. die Beine ^^) !
    Was die mitunter -mM - zuuu klassische Bekleidungsvorstellung mancher Maenner betrifft: blow it ;-) !
    Deine Mantelbeschreibung hoert sich suuuper an - gaaanz mein Geschmack; wenn da nicht die Beruecksichtigung von 'zeitloser Eleganz f. die naechsten 1.000 Jahre' zu beruecksichtigen waere.
    Wenn ich das Ding allerdings selbst aus 'um-gecyceltem' Ex-Klassik mache und damit natuerlich wesentlich billiger hinkomme = Ober-Bingo f. mich :-D! EINZIGES und mitunter grooosses Problem: die 'Doppelte-Klamotten-Haltung' von solchen, die mich entzuecken und solchen, die ich wegen Ehemann's Job auch zu Rep.-Zwecken anziehen kann/darf - seufz = ich freue mich auf seine Pensionierung = ich werde dann wohl 'Foto-Model-Mitglied' beim Blog 'Advanced Style'. Fan bin ich da ja schon laengst :-D !


    LG, Gerlinde



    * Koennte Bild liefern

    AntwortenLöschen
  5. PS: und mach das Dingens bitte - trotz unsinnig erscheinen - einige weiter als Du dies f. einen normalen Nur-Hals-Schal machen wuerdest. Grund: die 'Leitern' schmiegen sich ohnehin auf ziemlich schmal zusammen (bei mittelstarker 4-ply fast ins Nichts) und dann ist - bei Anwendung als Shrug (= einfach nur in die Buendchen schlupfen) wirklich optisch genuegend Weite da um auch als solches gut auszusehen.
    Musst Du aber etwas mit Gesamt-Laenge (= beide Aermel entweder Gesamtlaenge PLUS 'ueber die Schulter-Laenge' rechnen, bitte) und entstehender/geplanter Weite bzw. 'Knautsch-Ability des angewandten Garnes Muster-Spielen, bitte!
    Ich habe hier auch sogenannte gestrickte X mit Schlaufen an dessen Endpunkten. Grund: Durch diese Schlaufen kann ich dann notfalls einen Schal durchziehen = X wird zum Ruecken; Schlaufen des durch die Schlaufen gezogenen Schals werden zu Aermeln bzw. Brust-/Schulterwaermern.
    Dies entspringend einer Begeisterung f. Bekleidungsstuecke, welche Multi-Task sein koennen = sorry, ich wohl 'Sklaven-Treiber' ;-) .

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und danke Euch herzlich für Eure Worte!