Montag, 8. Dezember 2014

Portemonnaie a la funfabric

Mein liebstes Portemonnaie-Schnittmuster.
Handlich, bequem, alles drin, was man braucht. Aus Stoff, knautsch- und rollbar, das kleinere mit dunkelblauer Lederumhüllung und Goldlederstreifen.

Schnittmuster und Anleitung von funfabric (link hier)

Das blaue Portemonnaie ist für mich (nicht perfekt genäht), die Geldbörse aus Batikstoff wird ein Geschenk.

Das funfabric-Portemonnaie ist relativ groß, zu groß für meinen Bedarf. Ich habe zwei kleinere Versionen genäht, eine in 80%-Größe und eine in 90%.
 aufgeklappt: buntes Innenleben, Verschlüsse mit Klettstreifen

Geldscheinfach, Münzfach und 3 Steckfächer für Bankkarten, 
das Original-Schnittmuster wurde von mir auf 80% verkleinert

dieses Portemonnaie ist etwas größer (und besser genäht)
90% der Originalgröße

 weißer Klettverschluß - da hab ich mich irgendwie vernäht. 
Nicht so ganz deckungsgleich beim Zuklappen... ;-)

dunkelblauer Klettverschluß - bei diesem paßt beim zuklappen alles ganz gut aufeinander. 

Größen - dunkelblau: offen 22 x 12,5 cm, geschlossen 8 x, 12,5 cm, 1 cm dick
            - Batikstoff: offen 23,5 x 14,2 cm, geschlossen 9,5 x 14,2 cm, 1-1,5 cm dick
Arbeitszeit: 1,5-2 Stunden

Das Schnittmuster (gratis!) ist perfekt ausgearbeitet und die zugehörige Anleitung sehr gut und verständlich gestaltet. Sehr empfehlenswert! Herzlichen Dank an funfabric!
Also, wer noch eine Geldbörse für sich oder ein Last-Minute-Geschenk für die Lieben braucht, ist damit bestens beraten. ;-)

Schönste Grüße, Sathiya

Kommentare:

  1. :-D So huebsch wie die Dinger auch sind - da ist etwas was NOCH huebscher ist: Deine Laessigkeit v. evtl. Fehlereingestaendnis! All thumbs up, liebe Sathiya!
    Es gab' ja einmal ein Riesen-Gekichere in einem Naehkreis, als ich ca. folgendes gestand: ich fuerchte in meinem Leben fast nichts mehr, als gerade (sichtbare) Strecken naehen zu muessen; ab 30 cm wird's noch am schlimmsten!
    Keine Ahnung, ob Dich das troestet - aber zumindest bist Du nicht alleine auf der Welt mit 'hobeln und dabei Spaene machen' = etwas tun und dabei auch das Risiko von Fehlern/Non-Perfektheit zu riskieren.

    Je laenger ich mir allerdings die Dingerchen ansehe um so sinnvoller kommen sie mir vor: so etwas an die 'Hundeleine' und ich koennte es als Hosentaschen-Ersatz und evtl. MIT Handy (12 x 6 x 1 ?) tragen, oder?
    D.h., Himmel, wenn Sommerklamotten entweder ohne Guertel zu tragen sind oder keine Taschen haben - manchmal weil Stoff ohnehin zu 'grazil' - dann hat man schon seine liebe Not mit dem doof am Mann zu tragendem Tel. !

    LG, nunmehr verliebte Gerlinde



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nobody is perfect - und ich schon gar nicht. ;-) Fehler machen ist sympathisch.

      Ich habe nachgemessen: ein Handy von diesen Abmessungen paßt nicht wirklich rein. Es sei denn, man feilt oben was ab. :-D
      Da hast Du mich auf was gebracht: ich nähe nun doch die 100%-Version. Die ist dann für eine gewisse Dame, die ich in down-under kenne... ich hoffe, Baumwollstoffe einzuführen ist erlaubt? (nur halb scherzhaft gemeint - man weiß ja nie!) ich könnte auch eine Schlaufe für Karabinerhaken anbringen.
      Ach, google mal nach wonder wallet. :-)) Süßes kleines Geldtäschchen, das. Im amerikanischen Raum sind alle ganz scharf darauf, und stopfen es so mit Karten, Geld und co. voll, daß einem die Augen übergehen. Da gibt es sogar welche, die tragen ihr wonder wallet im BH mit sich...

      LG, Sathiya

      Löschen
  2. :-D - ui ja, bin sofort dafuer; bitte/danke vorab.

    Einfuhrbestimmungen (f. wohl ohnehin u/eigene vorher exportierte BW ;-) !) : alle 'Laeuse' gut herausschuetteln ;-) !

    Was das Dingens als BH-Fueller betrifft: na ja, eeetwas 'geformter' sollte das Dingens dann schon sein und nicht so 'rechteckig praktisch gut' ;-). Ansonsten sieht das aus wie in dem Comic, wo eine junge 'flat-chested' Frau aufgrund der Ratschlaege der Aelteren von "tissues as fillers, Dear" dann (leider erst) hinterher gesagt bekam "without the box, Sweetie" ;-) :-D !

    Btw.: ginge Aussenfarbe 'so bunt/gemustert wie moeglich', bitte/danke?

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und danke Euch herzlich für Eure Worte!