Donnerstag, 23. Mai 2013

Potholder - gewebte Topflappen


Was für eine Idee: ein gewebter Topflappen, englisch potholder!

Es ist momentan die große Mode in den USA, mithilfe kleiner spezieller Webrahmen (potholder looms) Topflappen und Untersetzer, sogar ganze Teppiche! zu weben, mit speziellem Schlingengarn. Es lassen sich ganz erstaunliche Muster damit erzeugen, wahre Kunststücke.
Ich habe gestaunt!

Und ich fand, das sei eine ganz wunderbare Idee, um sie gleich einmal auszuprobieren, beispielsweise um alte Shirts wiederzuverwenden.
Ein erstes Kostpröbchen meiner Versuche: ein Untersetzer/Topflappen/Puppenteppich




Die Technik ist einfach: man nehme einen potholder loom, führe die Streifen senkrecht um die Randnägel und webe mithilfe einer gebogenen Nadel die waagerechten Streifen ein - genauso einfach wie das Flechtpapierweben. (google ist bei der Bildersuche gern behilflich ;-) )

Hat man keinen potholder loom, kann man sich mit einem kleinen Rahmen, an dessen Rand man Nägel geschlagen hat, helfen, oder man webt auf einem Stück Wellpappe, auf dem die Streifen entweder durch Einschnitte am Rand gezogen und so befestigt oder mit Stecknadeln festgesteckt werden. (das war meine Methode)
Der Rand ist mit einfacher Maschinen-Zickzack-Naht befestigt. Die Streifen lasse ich am Rand locker als Fransen stehen.


Ist irgendwie süß geworden, finde ich. Es erinnert mich an die Papier-Flecht-Kunstwerke, die ich als Kind fabriziert habe. Ist für Kinder auch gut geeignet, wenn man einen Rahmen hat. Die Rahmen-mit-Nägeln-Methode oder die Stecknadel-Methode sind es eher nicht... ;-)

Schöne Grüße, Sathiya

Ergänzung: zum Weben habe ich 3 cm breite Streifen aus Jersey verwendet, die ich schmal zusammengefaltet habe. Es eignen sich bestimmt auch Strickliesl-Schnüre (allerdings nur, wenn man eine Liesl-Mühle hat und schnell ganze Kilometer lieseln kann) oder überflüssige Schnürsenkel, Anorakkordeln, alle Sorten Bindebänder... oder auch eng zusammengedrehte Plastiktütenstreifen (dann allerdings eher nicht als Topflappen benutzen, sondern als Blumentopfuntersetzer o.ä.)

Heute ein neuer Linkpartyversuch:
verlinkt hier: http://rundumsweib.blogspot.com

Kommentare:

  1. Sieht aufwändig und nach echt viel Arbeit aus - aber genial witzig die Technik - hat was!!!!!!
    Sehr schön und toll das du auch bei RUMS mit machst.

    Schau doch mal bei uns rein, wir haben eine Verlosung von einer Tasche, vielleicht hast du ja Interesse mitzumachen.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Es war aber ganz einfach, und schnell ging es auch, eine halbe Stunde vielleicht. Bei RUMS war ich heute das erste mal, und ich weiß noch nicht, ob ich noch einmal teilnehme. ;-)

      Vielen Danke für die Einladung zu der Verlosung!

      Lg, Sathiya

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und danke Euch herzlich für Eure Worte!