Donnerstag, 1. November 2012

Drachen

Meine Jüngste kam mit dem selbstgebastelten Drachen an und wollte ihn steigen lassen. Mangels Stabilität konnte ich ihr das aber nicht erlauben - der Drache wäre ja gleich kaputt gegangen, weil er nur aus dünnem Zeichenpapier gemacht ist, ohne Verstärkung.
Sie war erst betrübt, aber dann hatten wir eine gute Idee...  Drachensteigen mit Drachen an der Leine bzw. an der Angel.

Der Drachen hat ein Manga-Mädchen-Gesicht und Ziehharmonika-Schleifen als Schwanzdekoration, ist rückwärtig mit Spießchen verstärkt und an einen langen Ast gebunden.
So flattert er lustig hinter uns her, wenn wir im Park spazierengehen. Völlig unabhängig vom Wind. :-)
Der Ast ist beim Gehen nahezu unsichtbar - und der kleine Drachen tanzt lustig wie ein kleiner Geist über den Köpfen.


Ach ja: sie hat ihr Mäntelchen an, das ich ihr letztes Jahr genäht habe. Ich bin so froh, daß es noch paßt. Dazu ihre eisblaue warme Mütze und ein gestrickter Schal, auch selbstgemacht. Die Jeans stammt auch von mir :-), nur die Handschuhe nicht. Handschuhe mit Fingern kann ich nicht... und Stiefel auch nicht. *g*

Schöne Herbsttage, Sathiya

Kommentare:

  1. Unmengen solcher Drachen hab ich in der Kindheit gebastelt. Geflogen ist keiner. Hach ja, da kommen Erinnerungen hoch. Ja ich bedauer auch immer, das ich Schuhe und Stiefe nicht kann.
    Der Mantel ist so schön, schön das er noch paßt.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Danke für deine Grüße!
    Dazu fällt mir aber auf: Ist das "kann ich nicht" gerade ein Thema von dir?? Du kannst so viel. Auch Dinge, die ich nicht kann. Also los. Jeder das, was er am Besten kann!
    Liebste Grüße
    Cynthia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und danke Euch herzlich für Eure Worte!